Zur Person

Als gebürtige Deutsche bin ich 1991 im Rahmen meiner Beschäftigung bei der Deutschen Bahn nach Paris gekommen. Nach 15 Jahren in der französischen Filiale des deutschen Verkehrsunternehmens, und einem anschliessenden Elternurlaub, habe ich beschlossen, den Beruf zu wechseln. So habe ich an der Universität Paris 8 Psychologie studiert und bin heute diplomierte klinische Psychologin und Psychotherapeutin.

Meine Leidenschaft für Menschen und die zahlreichen Ereignisse, die unser Dasein beeinträchtigen können, haben mich dazu bewogen, mein Studium durch Schulungen zu ergänzen, die es mir ermöglichen, die Menschen, die mich um Beratung bitten, bestmöglich auf einem Stück ihres Lebensweges zu begleiten:

  • EMDR-Therapie : In gewissen Situationen (z. B. wenn wir einem Vorgesetzten gegenüberstehen – anlässlich einer Präsentation vor Publikum – wenn uns jemand kritisiert …), oder in Gegenwart bestimmter Personen, kann es passieren, dass wir all unsere Ressourcen verlieren, ohne wirklich zu verstehen, warum.
    Ursache ist, dass sich unsere psychische Innenwelt in diesen Situationen an frühere unangenehme Erfahrungen erinnert, die « unverdaut » sind und so etwas wie eine Narbe hinterlassen haben. Gewissen Personen oder bestimmte Situationen stellen « Auslöser » dar, die diese Narbe wieder öffnen, weil sie uns emotional – und ohne dass wir uns dessen wirklich bewusst sind – zur ursprünglichen Erfahrung zurückführen, und uns schlecht und wehrlos  fühlen lassen wie ein Kind.
    Die EMDR-Therapie ermöglicht ein « Umschreiben des damals gespeichertes Programms » und verhindert künftig, dass wir in besagten Momenten keinen Zugriff auf unsere Ressourcen mehr haben.
  • Systemische (Familien-)Therapie : wir entwickeln uns zeitlebens in Systemen (Familie, Freundschaft, Beruf, …), die uns formen, uns prägen und uns leiten. Diese Systeme bestehen aus Menschen, mit denen wir in Verbindung stehen. Dabei können die Beziehungen harmonisch, aber auch konfliktreich sein, in manchen Fallen verursachen sie psychisches Leiden. Die Familientherapie bietet einen Rahmen, in dem die Familienmitglieder sich ausdrücken und ihren schmerzlichen Gedanken und Emotionen freien Lauf lassen können. Sie bietet Gelegenheit, individuelle Erfahrungen auszutauschen und den Standpunkt der anderen zu verstehen. Daraus kann sich eine gemeinsame Familienstärke entwickeln. Ziel sind Veränderungen, die sowohl für die Beziehungen zueinander, als auch für die Beziehungen jedes einzelnen ausserhalb des Familienkreises nützlich sind.
  • Psychotrauma und Begleitung von Opfern : um unser Gehirn vor Überlastung zu schützen, führen wir Routinetätigkeiten des täglichen Lebens mittels grösstenteils unbewussten und automatisierten zerebralen Prozessen durch. Auf diese Weise leben wir in einer « postulierten » Welt, die wir im Kontakt mit der Realität ständig korrigieren und anpassen. Dem Ablauf kommender (bekannter) Ereignisse gegenüber entwickeln wir eine unbewusste Erwartungshaltung. Gewisse unvorhersehbare Ereignisse, die urplötzlich und völlig unerwartet über uns hereinbrechen,  berauben uns unserer üblichen Mittel und Abwehrkräften und übersteigen unsere gewöhnliche Stressbelastbarkeit. Diese Ereignisse sind traumatisierend und bedürfen adequater Betreuung.
  • Theorie und klinische Praxis der Adoption : « Mutter oder Vater werden » erscheint in der Lebensgeschichte eines Menschen als « natürliches » Ereignis. In der Realität ist das Erlangen des Elternstatus jedoch notwendigerweise mit komplexen psychischen Prozessen verbunden. Im Rahmen einer Adoption sind diese noch bedeutender und noch umfangreicher. Zu der jeweiligen Lebensgeschichte der beiden Eltern fügt sich die des adoptierten Kindes hinzu, was oft ein Hinterfragen oder gar ein Infragestellen des  « Familienromans » mit sich bringt — sowohl seitens der Eltern als auch des Kindes. Um die Eltern bei der Enstehung  des Adoptionsprojekts, und später die ganze Familie auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten zu können, ist es daher notwendig, die psychischen Prozesse, die in einer Adoptivfamilie am Werk sind, gut zu kennen.

Im vertrauliche Rahmen der Psychotherapie können sie alle Schwierigkeiten und deren Auswirkungen auf Ihr gewohntes Gleichgewicht ansprechen.

Mein Anliegen ist es, Ihnen zu helfen, Ihre inneren Ressourcen zu identifizieren und Ihr inneres Gleichgewicht wieder zu finden.

Créez un site ou un blog sur WordPress.com

Retour en haut ↑

%d blogueurs aiment cette page :